hGears Holding GmbH schließt Gruppenfinanzierung im Volumen von 50 Mio. EUR erfolgreich ab.

Die strategische Neuausrichtung der hGears-Gruppe verläuft weiterhin sehr erfolgreich und die Geschäftsaktivitäten in der zukunftsträchtigen Sparte „E-Mobility“ wurden in den vergangenen Monaten konsequent weiter ausgebaut. Durch den Abschluss neuer Verträge mit in diesem Bereich führenden Kunden erwartet das Unternehmen bis 2020 den Anteil von „E-Mobility“ auf 30% des Gesamtumsatzes auszubauen.

Pierluca Sartorello, CEO der hGears-Gruppe, erklärt:

„Mit den Neuverträgen ist es uns gelungen, das Unternehmen als einen führenden Anbieter von Präzisionskomponenten im Bereich der Elektromobilität zu etablieren. Aufgrund der immer strengeren Emissionsvorgaben sowie des sich ändernden Konsumentenverhaltens wird dieser Markt weiterhin stark wachsen und hGears ist bestens aufgestellt, um von diesem Wachstum zu profitieren.“

Um die für die Neuprojekte benötigten Investitionen zu finanzieren hat das Unternehmen einen Konsortialkredit in Höhe von 50 Mio. EUR abgeschlossen. Gleichzeitig werden die bestehenden Finanzierungen abgelöst.

Patrick Heimpold, CFO der hGears-Gruppe, kommentiert:

„Die Marktpositionierung des Unternehmens, das solide Kundenportfolio und die daraus resultierenden vielversprechenden Perspektiven haben sehr starkes Interesse bei potentiellen Finanzierungspartnern erzeugt. Letztendlich haben wir uns für eine Konsortialfinanzierung mit der SEB und der HSH entschieden und denken, zwei erstklassige Partner für die weitere Entwicklung des Unternehmens gefunden zu haben.“