Das Unternehmen Herzog GmbH, das deutsche Werk der hGears Group, gibt die Inbetriebnahme der ersten Index MS40/06 bekannt.
Es handelt sich dabei um eine hochpräzise Mehrspindeldrehmaschine, deren Hauptmerkmal die Bearbeitung komplexer mechanischer Teile ist und bei welcher die Be- und Entladung durch Roboter oder Linearhandling erfolgt.
Bei der MS 40 handelt es sich um eine neue Maschinengeneration, die zur Kapazitätserweiterung bei der Herstellung von Hauptkomponenten für die Elektromobilität bei der Herzog GmbH benötigt wird.
Darüber hinaus werden in den nächsten Wochen weitere fünf Index-Maschinen vom Typ MS 40 und drei Gildemeister Multisprint Maschinen in Betrieb genommen.
Dies ist Teil einer Gesamtinvestition von 25 Millionen Euro in innovative Maschinen, Infrastruktur und Automatisierung am Standort Schramberg, die es hGears ermöglich, die anspruchsvollsten Anforderungen seiner Kunden zu erfüllen und vom stetigen Wachstum der Elektromobilität zu profitieren.